Namenslisten

Vornamen aus Peru

Peru ist ein Land in Südamerika, in dem man den Einfluss der indigenen Kulturen noch spüren kann. Neben Spanisch werden hier auch die Sprachen Quechua und Aimara gesprochen. Die beliebtesten Vornamen des Landes sind zwar fast ausschließlich spanischen Ursprungs, aber gelegentlich werden auch noch „ursprüngliche“ Vornamen vergeben. Deshalb möchte ich euch heute ein paar peruanische Namen vorstellen, die sowohl ungewöhnlich als auch schön sind.

Alliyma – Alliyma ist ein weiblicher Vorname der in den Quechua-Sprachen „Wie schön!“ bedeutet.

Amaya – der Name Amaya ist ein spanischer Vorname, der aber auch in der Sprache der Aimara existiert. Amaya bedeutet „geliebte Tochter“.

Eréndira – Eréndira war der Name einer mexikanischen Prinzessin, die ihr Volk in den Krieg gegen die erobernden Spanier führte. Sie wird auch heute noch als Heldin verehrt und ihr Name wird manchmal in Peru vergeben.

Kayara – der Name Kayara stammt aus den Quechua-Sprachen und geht auf die Agaven-Pflanze zurück.

Killari – auch Killari ist ein weiblicher Vorname der Quechua. Er bedeutet „Mondlicht“.

Loria – Loria hat in den Quechua-Sprachen die Bedeutung „Morgendämmerung“ und passt demzufolge besonders gut zu einem Mädchen, das in der Morgendämmerung das Licht der Welt erblickt.

Sisa – der Name Sisa bedeutet bei den Aimara „die Unsterbliche“.

Suri – Suri ist ein schöner Name und das Wort der Quechua für den Nandu, einen flugunfähigen Vogel aus Südamerika.

Suyana – der Name Suyana ist das Quechua Äquivalent zu Esperanza, denn der Name hat die wunderschöne Bedeutung „Hoffnung“.

Tamia – Tamia ist in Europa hauptsächlich bekannt als Nebenform des Namens Tamara. In Südamerika jedoch ist Tamia ein Name der sich von einem Quechua-Wort ableitet, das  „Regen“ bedeutet.

Ylin – dieser schöne und kurze Vorname stammt aus den Quechua-Sprachen und bedeutet „Quecke“. Die Quecke ist eine Pflanze, die auch als Haargerste bekannt ist.

 

Amaru – bei den Quechua war Amaru der Gott der Weisheit. Der Name enthält außerdem das Wort amar, das im Spanischen „lieben“ bedeutet.

Antay – der Name Antay bedeutet in den Quechua-Sprachen „der Kupferrote“ und passt demzufolge sehr gut zu einem rothaarigen Jungen.

Jalaru – Jalaru ist ein Vorname aus der Sprache der Aimara, der „vorteilhaft“ bedeutet.

Ninan – Ninan ist keine Nebenform des Namens Nina, sondern ein männlicher Vorname der Quechua, der „Feuer“ oder „Kerze“ bedeutet.

Ollin – dieser Name  stammt ebenfalls aus einer indigenen Sprache. Er bedeutet „Bewegung“.

Ximenez – Ximenez ist eine seltene Nebenform des spanischen Namens Ximeno, der vermutlich eine mittelalterliche Form des Namens Simon ist.

Yaku – dieser ungewöhniche Vorname war früher typisch bei den Quechua und bedeutet „Wasser“.

Yurakauch der Name Yurak stammt aus einer Quechua-Sprache. Er bedeutet „weiß“.

Zolin – Zolin ist ebenfalls ein indigener Vorname, der „verzagen“ bedeutet.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s