Namenslisten

Traditionelle männliche Vornamen

Traditionelle Vornamen sind seit einigen Jahren wieder sehr modern. Deshalb möchte ich euch heute ein paar männliche Vornamen mit viel Tradition vorstellen.

Albert – der Name Albert ist eine Form des Namens Adalbert und bedeutet „edel“ und „glänzend“. Albert war der Name des deutschstämmigen Ehemanns von Königin Victoria und des deutschen Physikers Albert Einstein.

 Alexander – Alexander ist ein sehr klassischer Vorname, der sich von dem griechischen Namen Alexandros ab, der „Beschützer“ bedeutet. Einer der bekanntesten Namensträger war Alexander der Große, König von Mazedonien.

 Alfred – der Name Alfred ist im englischsprachigen Raum schon wieder recht beliebt geworden. Hier wird er noch recht selten vergeben, hat aber gute Chancen auf ein Comeback. Der Name leitet sich von dem altenglischen Namen Ælfræd ab, der „Elf“ und „Rad“ bedeutet. Bekannt ist der Name unter anderem durch Alfred Wegener, Alfred Nobel und Alfred der Große.

 Anton – Anton ist die deutsche, niederländische, skandinavische und osteuropäische Form des altrömischen Namens Antonius. Der Name ist traditionell, aber dennoch modern.

Arthur – dieser Name, der vor allem durch den sagenumwobenen König Arthur bekannt ist, besteht aus den keltischen Namenselementen artos („Bär“) und viros („Mann“) oder rigos („König“). Der königlich anmutende Name ist in den letzten Jahren wieder etwas beliebter geworden, ist aber noch weit entfernt davon ein häufiger Vorname zu sein.

August – August ist nicht nur der Name eines Monats, sondern auch ein männlicher Vorname, der vor allem durch den König August den Starken. Der Name August ist die deutsche, polnische, skandinavische und katalanische Form des altrömischen Namens Augustus, der „großartig“ oder „erhaben“.

 Benedikt – der Heilige Benedikt war der Gründer des Benediktiner Ordens. Benedikt war außerdem der Namen von 16 Päpsten. Passenderweise bedeutet dieser aus dem Lateinischen stammende Name „der Gesegnete“.

 Bruno – vor 100 Jahren zählte der Name Bruno noch zu den beliebtesten Namen Deutschlands. Heute wird der Name nur noch selten vergeben, ist dafür aber im spanischsprachigen Raum beliebt. Er leitet sich von dem altdeutschen Wort brun ab, das entweder „braun“ oder „Schutz“ bedeutet.

 Cornelius – dieser altrömische Name war ursprünglich ein Familienname, der sich von cornu ableitet, was „Horn“ bedeutet.

 Elmar – der Name Elmar leitet sich entweder von Eilmar, was „Schwert“ und „berühmt“ bedeutet, oder von dem Namen Aldemar, der „edel“ und „berühmt“ bedeutet.

 Emil – dieser traditionelle Vorname leitet sich von dem römischen Familiennamen Aemilius ab, was „eifrig“ bedeutet. Der Name zählte vor circa 100 Jahren zu den beliebtesten Vornamen Deutschlands, galt später aber als veraltet. Seit ungefähr zehn Jahren wird der Name Emil aber wieder häufiger vergeben.

 Friedrich – Friedrich war der Name mehrerer Könige und anderer berühmter Persönlichkeiten. Deshalb wurde er über viele Jahrhunderte sehr häufig in Deutschland vergeben und zählt zu den traditionellsten Namen auf dieser Liste. Der Name Friedrich bedeutet „der Friedensreiche“.

 Georg – der Name Georg leitet sich von dem griechischen Namen Georgios ab und bedeutet „der die Erde bearbeitende“.

 Gregor – der Name Gregor ist vor allem bekannt durch den Genetiker Gregor Mendel und Gregor Samsa, den Protagonisten aus Kafkas Verwandlung. Gregor leitet sich vom altgriechischen Gregorios ab, was „wachsam“ bedeutet.

Gustav – wie viele der Namen auf dieser Liste war auch Gustav vor 100 Jahren einer der beliebtesten Vornamen Deutschlands, wurde dann über einige Jahrzehnte fast gar nicht vergeben und ist seit einigen Jahren wieder im Aufschwung. Der Name Gustav stammt aus Schweden und bedeutet „Stab Gottes“.

 Heinrich – „Heinrich! Mir graut’s vor dir.“ ist ein berühmtes Zitat aus Goethes Faust. Der Name Heinrich ist ein sehr alter Vorname, der sich von Heimerich ableitet und „Heimat“ und „mächtig“ bedeutet.

 Hugo – dieser Vorname mit viel Tradition ist in den letzten Jahren wieder etwas in Mode gekommen. Er ist aus dem altdeutschen Wort hugu, das „Sinn“, „Geist“ oder „Gedanke“ bedeutet. Den Namen Hugo kann man demzufolge als „der Denkende“ übersetzen.

 Johann – Johann ist ein schöner deutscher Vorname und die Kurzform des biblischen Namens Johannes, der „Jahwe ist gnädig“ bedeutet.

 Julius – der Name Julius war ursprünglich ein römischer Familienname, der „aus dem Geschlecht der Julier“ bedeutet.

 Karl – durch Karl den Großen ist Karl schon seit vielen Jahrhunderten ein beliebter Vorname, der vor hundert Jahren auf Platz 2 der beliebtesten Vornamen Deutschlands lag. Karl bedeutet „freier Mann“ und kann auch Carl geschrieben werden.

 Konrad – schon im Mittelalter war der Name Konrad sehr verbreitet. Heute wird er nur selten vergeben, ist aber – genau wie viele andere traditionelle Namen – wieder im Aufschwung. Konrad besteht aus den altdeutschen Namenselementen kuoni („kühn“) und rat („Rat“).

 Konstantin – Konstantin der Große war der erste römische Kaiser der zum Christentum konvertierte. Sein Name leitet sich von dem lateinischen Namen Constantinus ab und bedeutet „der Standhafte“.

 Leonhard – dieser Vorname besteht aus dem lateinischen Namenselement leo („Löwe“) und dem altdeutschen harti („stark“). Demzufolge kann der Name als „der Löwenstarke“ übersetzt werden. Zu den Nebenformen des Namens gehören Leonard und Lennard.

 Leopold – der Name Leopold wurde traditionell in Süddeutschland vergeben und leitet sich von den altdeutschen Wörtern liut („Volk“ oder „Leute“) und bald („kühn“) ab. Der Name kann also als „der Kühne aus dem Volke“. Es gab mehrere deutsche, belgische und böhmische Könige, die diesen Namen trugen.

 Ludwig – der Name Ludwig leitet sich von dem altdeutschen Namen Chlodovech ab, der aus den Namenselementen hlud („berühmt“) und wig („Kampf“) ableitet. Ludwig war der Name mehrerer Könige sowie des berühmten Komponisten Ludwig van Beethoven.

 Maximilian – dieser Name hat viel Tradition – vor allem in Süddeutschland und Österreich. Seit vielen Jahren gehört Maximilian zu den beliebtesten Vornamen Deutschlands. Der Name leitet sich von dem römischen Familiennamen Maximus ab, der „der Größte“ bedeutet.

 Oskar – der Name Oskar (oder auch Oscar) wird in Deutschland seit dem 18. Jahrhundert vergeben und leitet sich von dem germanischen Namen Ansgar ab, der „Speer Gottes“ bedeutet.

 Otto – Otto ist ein kurzer, traditioneller Vorname, der noch auf sein Comeback wartet. Der Name ist eine modernere Form des altdeutschen Namens Audo und bedeutet „Reichtum“.

 Paul – dieser Name ist ebenfalls kurz und traditionell; im Gegensatz zu Otto ist Paul jedoch einer der beliebtesten Vornamen Deutschlands. Der Name Paul leitet sich von dem römischen Familiennamen Paulus ab und bedeutet „der Kleine“.

 Richard – Richard ist ein altdeutscher Männername, der aus den Namenselementen rihhi („reich“ oder „mächtig“) und harti („stark“ und „hart“) besteht.

 Theodor – dieser traditionelle Vorname ist in den vergangenen Jahren wieder beliebter geworden und sich vom griechischen Theodoros ableitet, was „Gottesgeschenk“ bedeutet.

 Thomas – der Name Thomas wird schon seit langer Zeit im deutschsprachigen Raum vergeben und zählte von den 1950er bis 1970er Jahren zu den beliebtesten Vornamen Deutschlands. Zurzeit wird der Name nur sehr selten verwendet. Der biblische Name, der sich von einem aramäischen Namen ableitet und „Zwilling“ bedeutet.

 Wilhelm – dieser altdeutsche Name war bereits im Mittelalter ein sehr beliebter Männername im deutschsprachigen Raum. In den letzten Jahren wurden auch wieder mehr Wilhelms geboren, nachdem der Name viele Jahrzehnte lang als sehr altmodisch galt. Wilhelm leitet sich von dem altdeutschen Namen Willihelm ab, der aus den Namenselementen willio („Wille“) und helm („Helm“ oder „Schutz“) besteht.

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Traditionelle männliche Vornamen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s