Namenslisten

Weihnachtliche Vornamen

Heute ist bereits der 2. Advent und wenn man aus dem Fenster schaut, sieht alles schon so wunderbar weihnachtlich aus. Höchste <zeit für mich euch ein paar schöne weihnachtliche Vornamen vorstellen, die nicht nur für Weihnachtsbabys geeignet sind.

Eine schöne Möglichkeit einen weihnachtlichen Vornamen zu vergeben ist einen Namen zu vergeben, der „Weihnachten“ oder „weihnachtlich“ bedeutet. Zu dieser Namenskategorie zählen die französischen Namen Noel und Noelle, sowie die spanischen Namen Noelia und Noela. Auch die Namen Natalie und Natalia, die „die an Weihnachten geborene“ bedeuten, passen zu diesen Namen.

Ein wichtiges Symbol für Weihnachten ist der Stern. Er ist in der Weihnachtszeit überall zu finden und versteckt sich in den Namen Stella, Estelle, Esther, Astraia und Stellan.

Bei uns freuen sich alle immer auf weiße Weihnachten mit viel Schnee. Für Schneemädchen eignen sich die Namen Lumi und Nieves und Edur für einen Schneejungen. Auch der Name Bianca passte hier sehr gut, denn er bedeutet „die Weiße“.

In der dunklen Jahreszeit ist Licht besonders wichtig und spielt bei der Weihnachtsdekoration eine große Rolle. Licht bedeuten die weiblichen Vornamen Helene, Elin, Lena, Lux, Luz, Eliora, Nur und Lucia. Der Tag der heiligen Lucia wird am 13. Dezember gefeiert. In den skandinavischen Ländern trägt hier eine Lucia eine Krone aus Kerzen. Zu den männlichen Vornamen, die Licht bedeuten, zählen die Namen Lucius und Lucian.

Die Weihnachtsgeschichte beginnt damit, dass der Erzengel Gabriel Maria eröffnet, dass sie ein Kind erwartet. Auch im weiteren Verlauf der Geschichte spielen Engel eine große Rolle und sind deshalb auch oft in der weihnachtlichen Dekoration zu finden. Zu den engelshaften Vornamen zählen Angelika, Angelina, Aniela, Malaika, Seraphina und Seraphine. Auch einige männliche Vornamen haben engelshafte Bedeutungen: Angelos und Angelino sind nur paar davon.

Was wäre Weihnachten ohne einen Weihnachtsbaum? Diese deutsche Tradition hat die Welt durch die englische Königin Viktoria im Sturm erobert und kann auch im Namen eines Weihnachtsbabys verewigt werden. Die slawischen Namen Jela, Jelka und Jelika bedeuten „Tanne“ und die Zeder steckt in den Namen Tuija und Erez. Eine weitere Pflanze, die man in der Weihnachtszeit oft findet, ist die Stechpalme, die im Englischen Holly heißt.

Am 6. Dezember kommt in Deutschland der heilige Nikolaus und füllt die Schuhe der Kinder mit Süßem. Nebenformen des Namens sind Nikolas, Niklas, Nikolai, Klaas, Nico, Nick und Klaus. Zu den weiblichen Formen des Namens gehören Nicole, Nika, Nicolina und Klasina.

Zu den Hauptpersonen der Weihnachtsgeschichte gehören Maria und Josef, die Eltern von Jesus. Der Name Maria bietet die Nebenformen Marie, Miriam, Moira, Mirjana und Miren und kann außerdem auch als männlicher Name verwendet werden. Der Name Josef kann auch Joseph geschrieben werden und hat die Nebenformen Giuseppe, Yusef und Jose. Zu den weiblichen Formen des Namens zählen Josefa, Josephine, Josefina und Giuseppa.

Der Name Jesus wird im deutschen Sprachraum aus Respekt nicht vergeben. Es gibt jedoch auch Nebenform des Namens Jesus. Zu ihnen zählen Isa, Josua, Joshua und Josué. Außerdem gibt es viele Namen, die an Jesus Beinamen Christus erinnern. Zu ihnen gehören Christ, Christina, Kristina, Kristin, Kristine, Kerstin und Kirsten, sowie Christian, Christopher und Krister für Jungen. Der spanische Name Bélen ehrt außerdem die Stadt Bethlehem, Jesus Geburtsort.

Die ersten, die von der Geburt des Messias erfuhren, waren die Hirten. während die Hirten in unserer Bibel keine speziellen Namen tragen, heißen sie bei den syrischen Christen Asher, Zebulun, Hustus, Nicodemus, Josef, Barschabba und Jose. Es gibt auch die Möglichkeit einen Namen zu vergeben, der Hirte bedeutet. Hierfür kommen die Namen Poimen, Pan und Nomios in Frage. An die Schafe, die bei ihnen waren, erinnern die Namen Una und Agnes, die beide „Lamm“ bedeutet und dadurch auch an Jesus als Lamm Gottes erinnern.

Neben den Hirten kamen auch die Weisen aus dem Morgenland um den neugeborenen König zu begrüßen. Ihre Namen waren Kaspar, Melchior und Balthasar. Der Name Kaspar bedeutet „Schatzmeister“ und ist eine Nebenform des Namens Jasper. Melchior ist ein hebräischer Name, der „König des Lichts“ bedeutet. Der Name Balthasar ist griechischen Ursprungs, der „Gott schütze den König“ bedeutet. Die Weisen brachten verschiedene Geschenke mit. Eines der Geschenk war Gold. Es gibt viele Namen, die „Gold“ oder „golden“ bedeuten. Zu ihnen gehören Aurelia, Aurea, Aureliana, Aurelie, Oriana und Cressida für Mädchen, sowie Aurel, Aurelien und Zlatan für Jungen. Ein weiteres Geschenk war Myrrhe. Die Namen Mor, Limor, Myron und Myra bedeuten alle Myrrhe. Das dritte Geschenk der Weisen war Weihrauch, der sich in keinem Namen finden lässt.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Weihnachtliche Vornamen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s